Bleicherufer 7
19053 Schwerin

Tel 0385 / 55 88 444

Facebook


MegaMovies Integriert in den Komplex „Bleicher Ufer“ wird das Multiplex-Kino MegaMovies 1995 fertiggestellt und am 05.Oktober eröffnet. 10 Jahre lang führen die Kinobetriebe Burmester das MegaMovies, 2005 übernimmt Thomas Otter, bis dato Geschäftsführer der Kinobetriebe, das Kino.

 

Sechs thematisch verschieden gestaltete Säle bieten etwa 1000 Besuchern Platz.

 

Kino 1
175 Plätze
Kino 2 
293 Plätze
Kino 3 
92 Plätze
Alle Säle sind mit bequemer amphitheaterähnlicher Bestuhlung mit Reihenabständen von 1,20 bis 1,50 Meter ausgestattet.
Kino 4 
148 Plätze
Kino 5 
113 Plätze
Kino 6 
113 Plätze

 

Bei der Eröffnung 1995 sind alle Kinos mit modernster Kinotechnik ausgestattet worden. Dazu gehörten in allen Sälen Projektoren für 35mm-Filme und für den puren Kinogenuss in jedem Saal mindestens ein digitales Tonsystem.

 

Seit Oktober 2008 zeigt das MegaMovies als erstes Kino in Mecklenburg-Vorpommern neben den gewohnten 35mm-Filmen auch Filme in digitaler Bildqualität, im Januar 2009 folgte mit „BOLT – Ein Hund für alle Fälle“ der erste Film in digital 3D. Inzwischen sind zwei Kinos sowohl digital, als auch digital 3D bespielbar. Nach dem Vergleich der verschiedenen digitalen 3D-Systeme, die in Kinos Verwendung finden, kommt in beiden Sälen XpanD zum Einsatz. Der Zuschauer trägt eine aktive Shutterbrille, die durch getrennt gesteuerte LCD-Gläser eine ausgezeichnete Bildschärfe ermöglicht und das oft ermüdende Flimmern durch perfekt getrennte Bilder für das rechte und linke Auge vermeidet. Da das XpanD-System keine spezielle Leinwand benötigt, können in beiden Sälen bei Bedarf auch 2D-Filme gespielt werden, ohne dass das Bild durch Reflexion beeinträchtigt ist.

 

Ende 2011 werden dann auch Kino 5 und Kino 6 umgerüstet, ebenfalls mit der Option 3D-Filme zeigen zu können. Dadurch können wir eine noch größere Programmvielfalt und eine längere Spieldauer der digitalen und vor allem der 3D-Filme umsetzen.

 

Im August 2012 bekommen alle Kinos neue Leinwände und das digitale Zeitalter hat auch das MegaMovies voll im Griff. Die letzten beiden Säle erhalten die Ausrüstung für die digitale Projektion. Am 05.09.2012 läuft der letzte 35mm-Film im regulären Programm vom Teller.

 

Die kommenden Filme gibt es zwar nur noch als Datenpaket, doch bei Bedarf kann im MegaMovies jederzeit ein "altmodischer" 35mm-Film laufen - ganz nostalgisch, mit Kratzern, Knacken und Flimmern - zumindest solange es jemanden gibt, der die Kunst der Filmvorführung beherrscht.

 

Mit seinen unterschiedlich großen Sälen ist das MegaMovies nicht nur Kino, sondern empfiehlt sich ebenso für Betriebsfeiern, Kongresse, Veranstaltungen und private Filmvorführungen im kleinen oder großen Rahmen.
 
Partner von CINEWEB